Idee

Ingrid Roosen-Trinks hat mit Ihrer Sammlung zeitgenössischer Kunst und besonders durch ihre OPEN HOUSE Events über 15 Jahre lang die Berliner Kunst- und Kulturszene bereichert. Legendär sind die von ihr und ihrem Mann Helmut Trinks veranstalteten Salons, in denen die unterschiedlichsten Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur aufeinandertrafen. Seit Jahren verbindet Ingrid Roosen-Trinks auch eine große Liebe zu der Region der Halbinsel Angeln im Norden Schleswig-Holsteins, wo sie zu Beginn des Jahres 2022 den Verein KUNST für ANGELN e.V. gegründet hat, um Kunst und Kultur in verschiedenen Projekten zu fördern und zu vermitteln. Auch die SAMMLUNG ROOSEN-TRINKS wird im hohen Norden institutionell präsentiert, zugänglich gemacht und immer wieder in spannende Kontexte gesetzt.

Im gesamten Norden Schleswig-Holsteins gibt es nicht EINE private Sammlung zeitgenössischer Kunst, die der Öffentlichkeit zugänglich ist. Das wurde nun geändert . Die ideale ländlich gelegene Location für die Kunstsammlung wurde nördlich von Kappeln an der Schlei gefunden: Im WITTKIELHOF. Bei dem Wittkielhof handelt es sich um einen typischen Angeliter Dreiseithof, eine für die Halbinsel Angeln im Norden Schleswig-Holsteins kennzeichnende Hofform, die sich im 19. Jahrhundert herausbildete. Die beiden Wirtschaftsgebäude (Stall und Scheune) liegen einander gegenüber, während das vielfach in bürgerlichem Baustil gehaltene Wohnhaus/ Herrenhaus die Rückseite des Hofes bildet. Häufig angebautes Nebengebäude ist die Abnahme (das Altenteil). Eine ehemalige Kornscheune und ein Schweinestall im Herzen von Angeln, wurden 2003 mit viel Liebe zum Detail vom Besitzer und IT-Unternehmer Heinrich Nissen in einen individuellen Veranstaltungsort für diverse Events umgebaut und 2012 aufwendig renoviert. Eine sogenannte Eventscheune, die für Firmenveranstaltungen, Oldtimertreffen und Hochzeiten genutzt wird. Der Wiederaufbau der vis-a-vis gelegenen Asmus-Petersen-Scheune (benannt nach dem Begründer des Wittkielhofs) wurde vor 5 Jahren fertiggestellt . Das Herrenhaus in der Mitte beherbergt den Firmensitz, Büroräume und die Privatgemächer des Besitzers. Ein herrlich angelegter Park aus dem 19. Jahrhundert rundet das Ensemble ab.
Sowohl die Asmus-Petersen-Scheune, die Büroräume, das Treppenhaus und der meetingraum im Herrenhaus als auch der Park werden mit Kunstwerken aus der Sammlung Roosen-Trinks bespielt mittels wechselnder Ausstellungen und steht den Besuchern  – nach vorheriger Anmeldung  – für geführte Kunstrundgänge zur Verfügung.